Freitag, 5. Februar 2010

Was macht ein Geophysiker eigentlich?

Die nächsten Tage wird es wohl im Blog etwas still werden, ich bin mitten in den Vorbereitungen für mehrere Klausuren. Z.B. die Vorlesung mit dem sehr allgemeinen Titel "Geophysik und Geologie". Hierbei geht es vor allem um die geochemische Verteilung, Struktur und Geschichte der Mantelgesteine, u.a. beschrieben mit geophysikalischen Methoden und Modellierungen. Allgemeiner könnte man auch Geodynamik dazu sagen, aber hier sind die Grenzen zwischen Geophysik, Geologie, Geochemie usw. fließend.


Hört sich etwas dröge an, ist aber äußerst spannend. Nur das Skript ist ziemlich knackig, hier (aus bloßer akademischer Angeberei) ein paar zusammenhangslose Auszüge:



(Copyrights FSU Jena, bzw. externe Autoren)

Und davon dann gleich 204 Seiten! Uff! In dem Diagramm rechts geht es übrigens um Isotopenverhältnisse von Ozeanbasalten und den daraus ziehbaren Rückschlüssen auf ihre Entstehungsgeschichte. Leider ist das Thema für ein Blog zu komplex, ich wollte nur einmal zeigen, womit man sich als Geophysiker beschäftigen kann. Die Seite in der Mitte beinhaltet übrigens nur eine einzige Formel, sie ist halt ein bisschen länger.

Allerdings ist das auch nur ein winziger Teil der Themengebiete. Geophysik und Geowissenschaften sind allgemein unvorstellbar weitreichende und großartige Fächer :)

Kommentare:

  1. Da will man sich mal vom lernen ablenken und dann bekommt man hier genau das zu sehen was man lernen muss! *damn* ;-)

    AntwortenLöschen